“Wir achten besonders auf die regionale Wertschöpfung und die faire Bezahlung der Produzenten.”

document

ANGEBOT

Die Gemüsekiste ist ein wöchentliches Abonnement von Frischgemüse aus garantiert heimischem Kärntner Boden, verantwortungsvoll von unserem Gemüsebaubetrieb produziert.

Die Kärntner Gemüsekiste ist als die Klane (ca. 1-2 Personen), als Standardkiste (ca. 2-3 Personen), als Familienkiste (ca. 1/3 mehr Inhalt | ca. 3-4 Personen) erhältlich.

Die Auslieferung erfolgt von Anfang Mai bis Anfang Dezember wöchentlich am Freitag direkt vor Ihre Haustüre.

Wir bieten ca. 40 verschiedene Gemüsesorten vom heimischen Acker und aus dem Folientunnel (z.B. Tomaten, Paprika) an.

In jeder Kiste finden Sie passende Rezepte zum Inhalt.

Stornierungen und Lieferpausen (Urlaub usw.) sind jederzeit bis Dienstag, 12 Uhr, vor dem Ausliefertermin möglich.

Die Bezahlung erfolgt bargeldlos im Nachhinein.

Über das Jahr bieten wir verschiedene Zusatzkisten an. Diese können extra bestellt werden und sind nicht Teil des Abonnements.
Informationen dazu finden sie hier...

chat

DIE IDEE

ZUSAMMENFINDEN

Viele Menschen würden gerne frisches, heimisches Gemüse direkt vom Landwirt beziehen.
Viele Landwirte würden gerne ihr frisches Gemüse direkt an die Menschen vermarkten.

DER DIREKTE WEG

Wir garantieren Ihnen 100% heimisches, traditionell auf Kärntner Boden gewachsenes Gemüse, frisch geerntet und direkt an Ihren Haushalt zugestellt. Romed Wopfner hat sich mit seinem Gemüsebaubetrieb in Althofen dazu entschlossen, den direkten Weg zu Ihnen zu suchen.

LEBEN MIT DER NATUR

Steigendes Gesundheitsbewusstsein bedeutet ... Leben mit der Natur.
Gemüse der Saison erleben und den natürlichen Biorhythmus unterstützen. 
.

leaf

ANBAU

Unser angebotenes Gemüse ist weder dem konventionellen noch dem biologischen Anbau zuzuordnen.
Der Familienbetrieb Wopfner betreibt naturnahen Anbau.

„Die Integrierte Produktion“ macht sich natürliche Grundlagen zu Nutze und vermeidet umweltbelastende Produktionsmittel. Ein wesentliches Augenmerk wird auf die Erhaltung der Bodenfruchtbarkeit gelegt, dies ermöglicht ein nachhaltiges, umweltschonendes Wirtschaften.

Bei der Auswahl von Gemüsesorten wird gezielt auf Resistenzen gegenüber Schädlingen und Krankheiten geachtet, was die Notwendigkeit von Schädlingsbekämpfung aufs Äußerste minimiert. Der Einsatz von Nützlingen (Hummeln, Florfliegen…), sowie die Verwendung von Klebe- und Duftstofffallen, macht eine Schädlingsbekämpfung meist unnötig. So werden z.B. bei Tomaten und Paprika Nützlinge eingesetzt, die Läusen, Weißer Fliege und Thrips den Garaus machen.
Herbizideinsatz wird vermieden, indem auf die Beete Maisstärke-Folie aufgelegt wird (nachwachsender Rohstoff - verrottet am Acker).

Bei Radieschen z.B. wird ein Kulturschutznetz aufgelegt, so wird ein Zuflug vom Schädling Rettichfliege verhindert und damit ein Einsatz von Insektiziden vermieden.

Eine ausgewogene und vielseitige Fruchtfolge ist die Voraussetzung für langfristig gesunde Böden und somit gesunde Pflanzen. Durch langsameres Wachstum (geringerer Düngereinsatz) bildet die Frucht festere Zellwände und lagert weniger Wasser ein – das bedeutet wesentlich mehr Geschmack, Vitamine und Mineralstoffe.

BESTELLUNG
BEZAHLUNG

Hier stellen Sie ihren Bestellantrag.
Füllen Sie das Formular online aus oder laden Sie es sich herunter und senden es an Kärntner Gemüsekiste, Lind 152, 9753 Lind im Drautal oder gescanned an kaerntner@gemuesekiste.at.

Die Bezahlung erfolgt wöchentlich nach der Auslieferung (am folgenden Montag) per Einzugsermächtigung - einfach, schnell und unbürokratisch.

Preise:
Die Klane € 11,20
Gemüsekiste € 12,90
Familienkiste € 15,40
(pro Stück inkl. MwSt. und Lieferung)

Preise für Sonderkisten finden Sie hier...

LIEFER-UNTERBRECHUNG

Sie können Ihr Abo jederzeit z.B. wegen Urlaub unterbrechen. Geben Sie uns einfach bis spätestens Dienstag, 12 Uhr, der betreffenden Lieferwoche telefonisch, per Fax oder E-Mail bescheid. Das selbe gilt auch, wenn Sie Ihr Abonnement beenden wollen.

WERTVOLLE
TIPPS

Bitte geben Sie das Gemüse grundsätzlich so schnell wie möglich aus der Kiste und der Verpackung.

Für alle Blattgemüsesorten gilt: Kühl und lichtgeschützt aufbewahren, sowie ein geeigneter Schutz vor Feuchtigkeitsverlust (Aufbewahrungsbox)

Frisches, zartes Blattgemüse wie Kresse, Blattspinat und Vogerlsalat bitte sofort aus dem „Transportsackerl“ nehmen und in eine Aufbewahrungsbox geben - je weniger „Luft“ über bleibt, umso länger hält die Qualität. Eine eventuelle Befeuchtung kann von Nutzen sein.

Bei Radieschen, die nicht sofort verspeist werden, entfernen Sie bitte gleich die Blätter. So „zieht“ das Blatt nicht die Feuchtigkeit aus der Knolle und die Frucht bleibt im Aufbewahrungssystem knackig frisch.

Ruccola und Kräuter wie Schnittlauch und Petersilie kann man wie Schnittblumen nachschneiden und einwässern.

Tomaten sollen bei Zimmertemperatur in der Obstschüssel lagern. Sie verlieren bei Temperaturen unter 8°C (z.B. im Kühlschrank) mehr als 50% des Geschmacks.

SAISONZEIT
was gibt's wann?

Die Kärntner Gemüsekiste bietet ausschließlich heimisches Gemüse. So wie es die Natur vorgibt, ändert sich das Angebot an verschiedenen Gemüsesorten über die Saison.

Was wann reif ist, können Sie unserem Saisonkalender entnhehmen.
hier...

 

logokgk003