Rezepte ROHNEN

INFO ZU ROHNEN (ROTE RÜBEN)

Wichtige Info zu den gekochten roten Rüben

Diese sind maximal 2-3 Tage haltbar. Wenn sie jedoch die Rüben grob reiben, mit genügend Marinade aus Essig, Salz, Kümmel, etwas geriebenen Kren würzen und in ein Glas füllen, erhöht sich die Lagerfähigkeit im Kühlschrank auf bis zu 2 Wochen.

REZEPTE ROHNEN

Rote-Rüben-Carpaccio mit Ziegenkäse

Rezept für 2 Personen
1-2 Rote-Rüben, 100 g Rucola, 1 EL Krenwurzel fein gerieben), 100 g Ziegenkäse, 1 EL Honig, 1 EL Walnüsse (gehackt), 50 g Schlagobers, etwas Balsamicoessig, Salz, Pfeffer, 4 Scheiben Parmaschinken
Rote-Rüben in feine Scheiben schneiden und auf einen Teller auflegen. Für den Ziegenfrischkäse, den Honig glattrühren, die Wallnüsse und das geschlagene Schlagobers unterheben, abschmecken und in den Spritzsack füllen. Auf das Carpaccio die Ziegenkäsecreme dick aufspritzen. Rucola und die kleingeschnittene Rote-Rüben-Blätter vermengen und in die Mitte vom Carpaccio legen und mit einigen Tropfen Olivenöl und Balsamicoessig beträufeln. Die Parmaschinken-Scheiben in einer beschichteten Pfanne ohne Fett cross braten. Die Parma Crispys in die Creme stecken. Walnüsse darüber streuen und den frischen Kren darüber reiben.

Rohnenknödel

2 Rohnen, 1 Zwiebel, 3 EL Butter, 300 g Knödelbrot, 50 g geriebener Käse, 3 Eier, Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Kümmel, Mehl, Käse zum Bestreuen
Rohnen mindestens 30 Minuten in Salzwasser und Kümmel kochen. Zwiebel kleinschneiden und in Butter anrösten. Knödelbrot mit Käse, Eier, Salz, Pfeffer, Muskatnuss und dem Zwiebel vermischen. Rohnen schälen und in kleine Würfel schneiden, oder reiben und unter das Knödelbrot mischen. Knödel formen und in Mehl schwenken. Knödel ca. 10 bis 15 Min. leicht kochen. Mit Käse bestreuen und Butterschmalz übergießen.

Rohnen Aufstrich

Zwiebel, 1-2 Rohnen (gekocht), 100 g Feta, 250 g Topfen, 50 g Sonnenblumenkerne, 30 g Olivenöl, 1 TL Honig, Salz, Pfeffer
Gehackte Zwiebel in Öl anschwitzen. Die gekochten Rohnen schälen, aufschneiden und in ein hohes Gefäß geben. Feta, Topfen, Sonnenblumenkerne, Öl, Honig und die Zwiebel hinzugeben. Mit dem Pürierstab pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Kärntnernudel mit Rohnenfüllung

Nudelteig: 250 g Dinkelmehl, 150 g Roggenmehl, 1 Ei, 200 ml lauwarmes Wasser, 1 TL Salz, 1 EL Kürbiskernöl
Fülle: 400 g Rohnen, 150 g Feta, 40 g geriebener Käse, 35 g Semmelbrösel, Salz, Pfeffer, Petersilie
Zum Servieren: etwas geriebener Käse, Petersilie, Butterschmalz
Rohnen im Dampfgarer garen (40-50 Minuten!).
Währenddessen für den Teig alle Zutaten verkneten. Den Teig in Frischhaltefolie einwickeln und kühl stellen.
Rohnen schälen, in kleine Stücke schneiden und in ein hohes Gefäß geben. Feta klein bröckeln und ebenfalls hinzugeben. Mit einem Stabmixer mixen. Den geriebenen Käse, Brösel und Gewürze dazu mischen. Den gekühlten Nudelteig dünn ausrollen. (Zwischendurch den restlichen Teig immer wieder kühl stellen!) Kreise ausstechen, mit einem Esslöffel die Fülle in die Mitte der Kreise geben. Die Nudel zusammenklappen und die Ränder mit den Fingern zusammendrücken und krendeln.
In einem großen Topf Wasser mit Salz und Öl zum Kochen bringen. Nudeln für 6 bis 8 Minuten (je nach Größe) hineingeben und knapp unter dem Siedepunkt garen lassen. Vor dem Servieren mit Käse und Petersilie bestreuen und mit zerlassener Butter übergießen.

Rohnen-Gnocchi mit Rosmarinbutter

als Vorspeise für 6-8 Personen und als Hauptspeise für 3-4 Personen
2 mittlere Rohnen (benötigt werden ca. 200 g der gebackenen Rohnen), 450 g Ricotta, 1 großes Ei, 75 g geriebener Parmesan, 1 gehäufter TL Salz, Pfeffer, 140 g Mehl, 100 g Butter, 8 Rosmarinzweige, 75 g Mehl zum Formen, frisch geriebener Parmesan zum Servieren
Backofen auf 225°C vorheizen. Rohnen in Alufolie wickeln und ca. 1 Stunde backen bis sie gar sind. 15 Minuten auskühlen, Schale unter fließendem Wasser abstreifen. Rohnen grob reiben, ca. 200 g davon in eine Schüssel geben, mit Ricotta, Ei, Parmesan, Salz und Pfeffer vermischen, Mehl einrühren. Ca. 75 g Mehl in eine Schüssel geben. Mit Hilfe eines Teelöffels kleine Nocken aus dem sehr weichen Teig machen und in das Mehl legen. Mit bemehlten Händen kleine Gnocchi formen und auf bemehltes Backblech legen. Butter mit Rosmarin in einer großen Pfanne erhitzen, bis sich die Butter zu bräunen beginnt – auf die Seite stellen. Gnocchi portionsweise in köchelndes Salzwasser legen, nach ca. 2 Minuten beginnen sie zu steigen, nach einer weiteren Minute mit einem Schaumlöffel herausnehmen und zur Rosmarinbutter geben, schwenken und am Teller mit frisch geriebenem Parmesan bestreuen.

Eingemachte Rohnen

4 Rohnen, 2 EL Butter, ⅛ l Schlagobers, Salz, Pfeffer und eventuell Kren
Die Rohnen bei Bedarf schälen und in Stücke schneiden. Butter schmelzen, die Rohnen darin schwenken und den Schlagobers zugeben und sämig einkochen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und eventuell mit wenig gerissenem Kren verfeinern.

Rohnen mit Mandelsauce

Rezept für 4 Personen
ca. ½ kg Rohnen, 30 g Butter, 1 EL Honig, Salz, Pfeffer
Sauce: 100 g gemahlene Mandeln, 40 g Butter, 2 Knoblauchzehen, ⅛ l Gemüsebrühe, 200 g Creme fraîche, Majoran ½ Bund wenn frisch)

Rohnen waschen, schälen und in schmale Spalten schneiden. Butter im Topf zerlassen, mit Honig verrühren. Rohnen dazu und kurz andünsten (evtl. etwas Gemüsebrühe zufügen), gut würzen. Inzwischen für die Sauce die gemahlenen Mandeln in einer trockenen Pfanne vorsichtig hellbraun rösten, Butter zugeben und durchschwitzen. Fein gehackten Knoblauch zu den Mandeln geben, Gemüsebrühe und Creme fraîche dazugeben und einige Minuten köcheln lassen. Abschmecken und mit Majoran würzen. Rohnen auf der Sauce servieren.

Scroll to Top