Rezepte ZWIEBEL

REZEPTE ZWIEBEL

Pasta mit Radicchio-Pesto

Rezept für 2 Personen 
200 g Nudeln, 1 rote Zwiebel geviertelt und in feine Streifen, 1 kleiner Kopf Radicchio, halbiert und in feine Streifen, 1 Knoblauchzehe, grob gehackt, ½ EL Zucker, 1 Hand Walnusskerne, 50 g Parmesan, in mittelgroßen Stücken, nach Belieben frische Kräuter (z.B. Rosmarin, Thymian, Basilikum), ½ TL Salz, Pfefferkörner, Olivenöl, Saft einer halben Zitrone
Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen und Zwiebeln darin glasig dünsten. Anschließend Radicchio, Knoblauch, und Walnüsse zugeben und ebenfalls anbraten. Wenn der Radicchio zusammenfällt, mit Zucker bestreuen und kurz karamellisieren lassen. Nun den Inhalt der Pfanne in einen Mixbecher geben und zusammen mit den restlichen Zutaten fein pürieren. Falls nötig, noch mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nudeln al dente kochen und mit dem Pesto vermischen und mit frisch gehobeltem Parmesan servieren.

Kichererbsen-Curry

Rezept für 2 Personen
1 Zwiebel, 150 g Karotten, 50 g Sellerie, 30 g Ingwer (frisch), ½ Chilischote, 1 EL Butter, 2 TL Currypulver (mild), 400 ml Kokosmilch, 200 ml Gemüsebrühe, 1 Dose Kichererbsen (425 g), 2 EL Rosinen, Salz, Limette
Zwiebel, Karotten, Sellerie und Chilischote schälen und fein würfeln. Alles gemeinsam im Butterschmalz kurz dünsten und mit Currypulver bestäuben und kurz weiterdünsten. Kokosmilch und Gemüsebrühe zugießen und aufkochen. Die abgetropften Kichererbsen und Rosinen untermischen und ca. 8 Minuten kochen. Mit Salz und 2-3 TL Limettensaft abschmecken.

Minestrone

Rezept für 4 Personen
125 g Kartoffeln, 70 g Karotten, 70 g Lauch, 70 g Staudensellerie, 1 Stück Zucchini, 100 g Tomaten, 1 Stück Zwiebel, 70 g Nudeln,  geriebener Parmesan, Salz, Pfeffer, 1 l Gemüsebrühe, etwas Tomatenmark, Rosmarin, Basilikum 
Zwiebel schälen und fein hacken. Karotten putzen und in kleine Scheiben schneiden. Staudensellerie, Lauch und Zucchini waschen und ebenfalls in kleine Würfel schneiden. Das gesamte Gemüse in etwas Olivenöl anrösten, Tomatenmark beigeben und kurz weiterrösten und mit Gemüsebrühe aufgießen. Kartoffel schälen, Tomaten und Kartoffel in kleine Würfel schneiden und mit den Nudeln in den Topf geben. Suppe mit Salz, Pfeffer, Rosmarin, Basilikum würzen. Anschließend die Suppe köcheln lassen bis die Nudel „al dente“ sind und mit frischem Parmesan servieren.

Gebratene Polentaschnitte mit Tomaten-Rucola-Salsa

Rezept für 4 Personen
400 ml Gemüsebrühe, 200 ml Milch, 1 Zweig Rosmarin, 3 Zweige Thymian, ca. 200 g Maisgrieß (Polenta grob), 1 Ei, Salz, Pfeffer, Olivenöl zum Braten 
Salsa: 500 g Tomaten, 30 g Rucola, 100g Oliven (schwarz), 1 roter Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, ½ Zitrone, 6 EL Olivenöl, Pfeffer
Milch mit Gemüsebrühe vermischen und sie mit Rosmarin und Thymian erhitzen. Maisgries einrieseln und ständig dabei rühren. Polenta etwas abkühlen und die Kräuterstängel herausnehmen, dann das Ei einrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.  Polenta 2 bis 3 cm dick auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech aufsteichen und abkühlen lassen. Idealerweise kommt sie für mindestens zwei Stunden in den Kühlschrank, damit sie wirklich fest wird. Anschließend Polentaschnitte in Olivenöl knusprig braten. 
Salsa: Tomaten in kleine Würfel schneiden und den Rucola grob hacken. Knoblauch ebenfalls feinhacken, die Oliven entkernen und fein würfeln, Zwiebel in feine Streifen schneiden und die Zitrone auspressen. Vermische alle Zutaten für die Salsa und schmecke sie mit Pfeffer ab.

Zucchini-Käse-Puffer

Rezept für 2 Personen
1 Zucchini, 1 Karotte, 1 Stück Jungzwiebel, 50 g geriebener Käse, 50 g Mehl, 1 Ei, Salz, Pfeffer, Olivenöl, 150 g Creme fraîche, Petersilie
Enden der Zucchini abschneiden und Zucchini grob reiben. Zucchini gut ausdrücken, Karotte schälen und ebenfalls grob reiben und Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden. In einer Schüssel Mehl mit Ei zu einem Teig verrühren, geraspeltes Gemüse, Frühlingszwiebelringe und geriebenen Käse dazugeben und gut verrühren. In einer große Pfanne Öl bei mittlerer Hitze erwärmen Zucchiniteig mit einem Esslöffel portionsweise hineingeben und Puffer von beiden Seiten goldbraun backen. Petersilienblätter fein hacken und zur Creme fraîche geben, alles gut verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Spaghetti mit cremiger Tomaten-Frühlingszwiebel-Sauce

Rezept für 2 Personen
1 Paprika, 2 Tomaten, ½ Jungzwiebel, 2 Knoblauchzehen, ca. 150 g Spaghetti, 2 TL Rapsöl,  150 ml Gemüsebrühe oder Hühnerbrühe, 100 ml Schlagobers, 50 ml Milch, 2 EL geriebenen Käse, 1½ EL Tomatenmark, Rosmarin, Chiliflocken, Zucker, Salz, Pfeffer
Paprikawürfel und Jungzwiebel im Rapsöl anschwitzen, mit Zucker, Salz und Pfeffer würzen und etwas Rosmarin darüber streuen. Das Gemüse mit Sahne, Gemüsebrühe und Milch ablöschen und die gehackten Tomaten zugeben. Käse, Tomatenmark und gepressten Knoblauch zufügen. Gut würzen mit Chili, Salz und Pfeffer. Nach Bedarf noch etwas Saucenbinder zugeben. Nudel „al dente“ kochen und unter die Sauce mischen.

Asiatisches Wokgemüse mit Reis

Rezept für 4 Personen
400 g Zucchini, 400g Karotten, 1 Brokkoli, 2 Jungzwiebel, 320 g Reis, 800 g Wasser, 4 EL Lupinenmehl, 2,5 g Kokosöl, Sojasauce, 2 EL Wok-Gewürzmischung, Salz, Ingwer, Koriander, Petersilie
Karotten und Zucchini in Würfel schneiden, Brokkoli in kleine Röschen zerteilen und den Jungzwiebel in kleine Ringe schneiden. Anschließend den Reis bissfest kochen, Ingwer schälen und kleinwürfelig schneiden. Kokosöl gemeinsam mit dem Ingwer und der Wok-Gewürzmischung kurz erhitzen, dann Zucchini, Karotten und die Brokkoliröschen darin anbraten. Nach kurzer Zeit die Lauchzwiebel dazugeben und mitbraten. Sojasauce gut untermischen, ebenso wie das Lupienmehl und etwas Wasser. Wassermenge so wählen, dass eine sämige Konsistenz der Sauce erreicht wird. Zum Abschluss Koriander und Petersilie grob hacken und zum Gemüse in den Wok geben und mit Salz abschmecken.

Radieschen-Risotto

Rezept für 4 Personen
300 g Risottoreis, 4 Schalotten (fein gewürfelt), 3 EL Olivenöl, 300 ml Weißwein, 800 ml warme Gemüsesuppe, 1 Bund Radieschen, 4 Frühlingszwiebel, 60 g Parmesan, Salz, Pfeffer
Reis mit den Schalottenwürfeln in Olivenöl anschwitzen, mit Weißwein ablöschen und kurz unter Rühren köcheln lassen, bis die Flüssigkeit fast aufgesogen und verdampft ist. Etwas Suppe zugeben, bis der Reis ca. zwei Finger breit mit Flüssigkeit bedeckt ist, das Risotto wieder aufkochen und ca. 20 Minuten köcheln lassen, dabei wiederholt Suppe zugeben und ständig umrühren. In der Zwischenzeit die Radieschen waschen und vierteln, die Frühlingszwiebeln waschen und schneiden. Die Radieschen und die Zwiebeln etwa 10 Minuten vor Ende der Garzeit zum Reis geben und darin erhitzen, den Parmesan einrühren, mit Salz und Pfeffer würzen und mit etwas frisch gehacktem Petersiel servieren.

Zwiebelsuppe

Rezept für 4 Personen
700 g Zwiebel, 70 g Speckwürfel, Öl, 1 TL Zucker, 2 TL Thymian, 125ml Weißwein, 1 l Fleischbrühe, Salz, Pfeffer, Semmelwürfel, 1 Knoblauchzehe, geriebener Käse

Zwiebel in Ringe schneiden. Speck in etwas Öl anbraten, Zwiebelringe hinzugeben. Zucker und 1 TL Thymian kurz mitrösten. Mit Wein ablöschen und der Brühe aufgießen. Ca. 15 Min köcheln lassen. Würzen. Etwas Öl in der Pfanne erhitzen, gehackten Knoblauch, etwas Thymian und die Semmelwürfel dazugeben. Semmelwürfel auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben, mit geriebenem Käse bestreuen und kurz bei 200C° überbacken. Zwiebelsuppe mit den überbackenen Semmelwürfeln servieren.

Karfiol mit Fenchel-Zwiebel-Sauce

500 g Zwiebeln, 1 Fenchelknolle, 60 g Butter, 1 Karfiol, Petersilie, ⅛ l Schlagsahne, Salz, Pfeffer, 75 g geriebener Käse
Zwiebel fein hacken. Fenchelknolle ebenfalls fein würfeln (dabei den Strunk aussparen). Butter in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebelwürfel darin anschwitzen. Pfanne zudecken und 10 Minuten bei schwacher Hitze dünsten, zwischendurch einmal umrühren. Fenchelwürfel zugeben, durchrühren und weitere 10 Minuten zugedeckt weiter dünsten. Den Karfiol waschen und im Salzwasser bei mittlerer Hitze 15 Minuten garen. Dann aus dem Wasser nehmen und abtropfen lassen. Vierteln und in eine flache, feuerfeste Form legen. Petersilie hacken, in der Sahne pürieren und zur Zwiebel – Fenchel Mischung geben. Würzen. Die Sauce über dem Karfiol verteilen, mit Käse bestreuen und bei 225°C 15-20 Minuten überbacken. Dazu passen Kartoffel und Blattsalat.

Frühlingssuppe mit Käsebrötchen

Rezept für 4 Personen
4 Vollkornbrotscheiben, geriebener Käse, 1 Bund Jungzwiebel, 1 Kohlrabi, 3 – 4 Kartoffel, 1 EL Öl, 1 TL Birkenzucker, 2 Knoblauchzehen, 1 EL Mehl, 800 ml Wasser, Suppenwürze, Salz, Pfeffer, 100 ml Schlagobers, Petersilie

Die Vollkornbrotscheiben mit Käse belegen und bei 200C° kurz im Backrohr überbacken. Jungzwiebel in schmale Ringe schneiden. Kohlrabi und Kartoffel schälen und würfeln. Öl in einem Topf erhitzen. Jungzwiebel, Kohlrabi und Kartoffel mit Birkenzucker darin anschwitzen. Knoblauchzehen hineinpressen. Mit Mehl stäuben, kurz mitrösten und mit Wasser aufgießen. Leicht köcheln lassen. Mit Suppenwürze, Salz, Pfeffer abschmecken. Schlagobers und gehackte Petersilie hinzugeben. 3-4 Schöpfer entnehmen und pürieren. Überbackene Käsebrote in Würfel schneiden, oder als ganzes zur Suppe servieren.

Kohlrabi – Jungzwiebel Risotto mit Lachs

4 Jungzwiebel, 1 EL Olivenöl, 1 Kohlrabi, 250 g Risotto Reis, gut ½ l Wasser, ⅛ l Schlagobers, Salz, Pfeffer, 150 g Räucherlachs, 50 g Gorgonzola, 3 EL Parmesan
Jungzwiebel in dünne Ringe schneiden. Kohlrabi schälen, in kleine Würfel schneiden und in Öl kurz anschwitzen Reis kurz mitrösten. Mit Wasser und Schlagobers aufgießen, würzen und den Reis, sowie das Gemüse unter ständigem Rühren weichkochen. Den kleingeschnittenen Gorgonzola hinzugeben. Lachs in kleine Stücke schneiden und vor dem Servieren untermischen. Mit Parmesan bestreuen.

Spinatnudel

von Sandra Vogl
700 g Mehl griffig, 1 Ei, 2 El Öl, Prise Salz, 350 ml warmes Wasser
Alle Zutaten zu einem glatten Teig verarbeiten, in Frischhaltefolie verpacken, im Kühlschrank ruhen lassen, in der Zwischenzeit die Fülle machen.
500 g Erdäpfel, 500 g Bröseltopfen, 350 g Spinat frisch oder tiefgekühlt, 1 Bund Frühlingszwiebeln, 100 g Parmesan gerieben, Salz, Pfeffer
Erdäpfel kochen, schälen, in eine Schüssel pressen und mit dem Bröseltopfen vermengen. Frischen Spinat waschen, kurz blanchieren, klein schneiden und zu den Erdäpfeln geben. Frühlingszwiebeln waschen, klein schneiden, anrösten und dazugeben.
Masse mit Parmesan, Salz und Pfeffer abschmecken. Bällchen machen.
Nudelteig halbieren, 2 Rollen formen und davon Teigstücke (je 50g) abschneiden. Das Teigstück länglich ausrollen, in die Handfläche legen, die Fülle in den unteren Teil Setzen und den oberen Teil darüber klappen. Nun die Teigränder rund um das Bällchen fest zusammendrücken und krendeln.

Spinatnocken mit Jungzwiebelbutter

500g Blattspinat, 250g Topfen, 50g Dinkelvollkornmehl, 50g geriebener Käse, 2 EL Brösel, 2 Eier, Salz, Pfeffer, 2 Jungzwiebel, 1 Knoblauchzehe, 50g Butter, etwas Parmesan
Spinat waschen, die groben Stängel entfernen und blanchieren. Spinat gut ausdrücken und sehr klein schneiden. Topfen, Mehl, Käse, Brösel und Eier vermengen. Spinat hinzugeben und alles abschmecken. Wasser mit Salz in einem großen Topf zum Kochen bringen. Mit zwei Teelöffel Nocken formen und ca. 10 Minuten im Wasser ziehen lassen. Jungzwiebel in Ringe schneiden. Butter schmelzen, Jungzwiebel und Knoblauch darin anschwitzen. Spinatnocken mit der Jungzwiebelbutter übergießen und mit Parmesan verfeinern.

Radieschen-Jungzwiebel Aufstrich

7-8 Radieschen, 1-2 Jungzwiebel, Schnittlauch, 250 g Magertopfen, 2 EL Sauerrahm, Kräutersalz, Pfeffer
Radieschen, Jungzwiebel und Schnittlauch klein schneiden. Magertopfen, Sauerrahm und das Kleingeschnittene vermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Kohlrabi-Jungzwiebel-Suppe mit Petersilie

Rezept für 4 Personen
1-2 junge Kohlrabi, 1 Bund Jungzwiebeln, ¾ l Gemüsebrühe, Zitronenschale von einer Zitrone, geriebene Muskatnuss, 1 Bund Petersilie, 2 EL Sauerrahm oder Sojacreme, Salz und Pfeffer
Kohlrabi in kleine Würfel, Jungzwiebeln in Ringe schneiden. Jungzwiebel kurz anrösten, Kohlrabi hinzugeben und mit der Gemüsebrühe aufgießen. Die Suppe mit der Zitronenschale und Muskat zum Kochen bringen und 8 Minuten zugedeckt köcheln lassen. Sauerrahm und Petersilie zugeben, mit dem Mixstab pürieren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zwiebelgeschnetzeltes Fein

Rezept für 2 Personen
30 dag Jungrindfleisch (Filet, Hüferl, Nuss), 1 TL Majoran, 1 EL Butterschmalz oder Olivenöl, Salz, Pfeffer aus der Mühle, 1 Bd. Jungzwiebel, 1 Schuss Rotwein, 1 Tasse Rindsuppe (ersatzweise aus Suppenwürfel), 1 Prise Cayennepfeffer, 1 Prise Paprikapulver, 1 Tasse gemischte gehackte Kräuter (Rosmarin, Schnittlauch, Petersilie, Oregano..), einige Baguettescheiben
Jungrindfleisch blättrig in mundgerechte Stücke schneiden und mit Majoran bestreuen. Butterschmalz oder Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch darin je nach Belieben braten. Fleisch salzen und pfeffern, herausnehmen und warm stellen. Jungzwiebel fein schneiden und im verbliebenen Bratenfett glasig dünsten. Mit Rotwein ablöschen, mit der Suppe auffüllen und bei mäßiger Hitze 4-6 Minuten köcheln lassen. Die Sauce mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer und Paprikapulver kräftig abschmecken, die gehackten Kräuter untermischen. Fleisch in die Sauce geben, nochmals erhitzen, aber nicht kochen lassen. Mit frischem Baguette servieren.

Überbackene Zwiebelsuppe

Rezept für 4 Personen
350 g Zwiebeln, 50 ml Öl, 125 ml trockener Weißwein, 1l Rindssuppe oder Geflügelbrühe, 1 TL Majoran, 1 Lorbeerblatt, 4 Scheiben Toastbrot, 240g Alpbachtaler Hornkäse oder Emmentaler, Salz, Pfeffer, Senf
Zwiebeln schälen, halbieren und fein blättrig schneiden. In einem Topf Öl erhitzen, Zwiebeln darin unter Rühren langsam goldbraun rösten. Zwiebeln mit Wein ablöschen. Wein einkochen, mit Suppe aufgießen und mit Majoran, Lorbeerblatt, Salz und Pfeffer würzen. Suppe 20 Minuten schwach köcheln lassen. Inzwischen Toastbrot hell toasten. Käse fein reiben. Rohr auf maximale Oberhitze vorheizen. Lorbeerblatt aus der Suppe entfernen und die Suppe mit einer Msp. Senf und Salz abschmecken. Suppe in feuerfeste Tassen füllen, mit Toastscheiben belegen, dick mit Käse bestreuen und im Rohr (mittlere Schiene/Gitterrost) goldbraun überbacken.

Lauch-Zwiebelsuppe

½ kg Lauch (Porrée), ½ kg Zwiebeln, ¼  l Bier, ¾  l Suppe (evtl. Würfel),   l Sauerrahm, 1 EL glattes Mehl
Für die Einlage: 3 Scheiben Schwarzbrot, 4 Zehen Knoblauch,
½ Bund Petersilie, Öl, Salz, Pfeffer, Butter, Kümmel
Vom Lauch Wurzeln und grüne Blattenden wegschneiden, Lauch der Länge nach aufschneiden und gut waschen. Zwiebeln schälen. Lauch und Zwiebeln in nicht zu dünne Scheiben schneiden und in je 2 EL Butter und Öl unter öfterem Umrühren anschwitzen. Gemüse mit Bier ablöschen, mit Suppe aufgießen und aufkochen. Sauerrahm mit Mehl glatt verrühren und die Suppe damit binden. Suppe auf kleiner Flamme ca. 20 Minuten köcheln, mit Salz, Pfeffer und gemahlenem Kümmel würzen.
Für die Einlage Petersilie fein hacken. Brot entrinden, in Würfel schneiden und in ca. 1 EL Butter goldbraun rösten. Croûtons mit zerdrücktem Knoblauch und Petersilie vermischen. Brot auf einem Sieb abtropfen lassen und salzen. Suppe in vorgewärmte Teller schöpfen und mit der Einlage bestreut servieren.

Scroll to Top